Real Estate Innovation Network

 alle Beiträge
06.08.2018

Finalist 2018 – vermietet.de: Unterstützung für private Immobilienbesitzer

Private Immobilienbesitzer, die Ihre Immobilien vermieten, haben es nicht leicht. Denn der Arbeitsaufwand der Verwaltung ist nicht zu unterschätzen. Das junge Startup vermietet.de ermöglicht schnelle und kostengünstige Hilfe. So wird für das persönliche Konto der Vermieter eine Schnittstelle geboten, die eine leicht nachvollziehbare Transparenz für das eigene Portfolio bietet. Die Ein- und Ausgaben sind dabei auf einen Blick ersichtlich. Automatisierungen steigern die Effizienz und die Immobilienverwaltung wird damit ohne großen Personalaufwand möglich.

 

Investoren und Unternehmer aus Berlin haben sich zu vermietet.de zusammengeschlossen. Sie haben die gemeinsame Vision, dass Immobilienbesitz intelligent und einfach gestaltet werden kann. Aus eigener Erfahrung wissen die Unternehmer und Investoren, dass die Bewirtschaftung von Immobilien sehr aufwendig und zeitintensiv sein kann. Um Immobilienbesitzern die Bewirtschaftung ihrer Immobilien zu erleichtern, haben sie vermietet.de gegründet. Das junge und ambitionierte Team arbeitet mitten in Berlin. Sie verfolgen das Ziel, das digitale Zeitalter für die Immobilienbranche ganz einfach zugänglich zu machen. Dafür wurden von dem innovativen Team mit technischer Exzellenz neue Konzepte entwickelt und ein außerordentliches Produktdesign geschaffen. Das bietet den Kunden einen unvergleichlichen Service. Doch damit nicht genug: Das verantwortungsvolle Team von vermietet.de arbeitet täglich an weiteren Verbesserungsmöglichkeiten, damit sie an ihrer Herausforderung wachsen.

 

Der Datenschutz wird groß geschrieben

Das Vertrauen, das Immobilienbesitzer und Vermieter vermietet.de entgegenbringen wird nicht enttäuscht. Datenschutz wird groß geschrieben und spielt eine sehr wichtige Rolle für das verantwortliche Team. Alle gesetzlichen Bestimmungen der neuen Datenschutzverordnung werden im Detail beachtet und befolgt. Für die Immobilienbesitzer wurde eine ausführliche und umfassende Datenschutzerklärung entworfen, damit alle Eventualitäten abgedeckt sind. Dabei wurde genau darauf geachtet, dass die speziell entworfene Datenschutzerklärung verständlich und eingängig ist. Um das erreichen zu können, wurde sie ergänzt. Das erläuternde Glossar schützt vor allen Unklarheiten. Ausschließlich verschlüsselte Verbindungen (SSL/TLS) werden für die Datenübertragung verwendet. Unbefugte haben keinen Zugriff.

 

Die einfache Art der Leistungsnutzung

Kunden können sich auf dem Onlineportal selber die eigenen Objekte anlegen und die dazugehörigen Zahlungen importieren. Das Anlegen der Einheiten und Objekte dauert lediglich zwei Minuten. Einmal angelegt, werden relevante Zahlungsströme automatisch importiert und mehr als 3.000 Bankverbindungen unterstützt (optionale Nutzung der Bankverbindung), alternativ kann eine manuelle Hinzufügung von Transaktionen erfolgen. Die Abrechnung ist aufgrund einer intelligenten Buchhaltungssoftware nicht kompliziert, sondern leicht und übersichtlich. Im Hintergrund überprüft die Software, ob neue Mietzahlungen eingehen, falls Mieten ausstehen, werden automatisch Zahlungserinnerungen und Mahnungen erstellt. Mit wenigen Tastenklicks werden Nebenkostenabrechnungen erstellt. Die Nutzung wird erst kostenpflichtig, wenn mehr als 25 Einheiten genutzt werden. Eine integrierte Objektanalyse zeigt die Rendite, Potenziale für Mieterhöhungen, die Leerstandsquote und andere Kennzahlen auf.

Weitere Informationen: