Real Estate Innovation Network

 alle Beiträge
25.09.2018

Finalist 2018 – Popertee: Plattform für die Suche nach Pop-up-Store Locations

 

Pop-up-Stores sind temporäre Ladenlokale, meist an außergewöhnlichen Orten, und dienen oft als Teil erfolgreicher Absatzkonzepte. Für den Erfolg solcher Stores kommt es darauf an, sie an einem möglichst geeigneten Standort zu eröffnen. Das Startup Popertee hilft Unternehmen dabei, solche Standorte zu finden und zu buchen, sowie die Wirkung der Verkaufskampagne zu messen. Dabei wird auch Künstliche Intelligenz (KI) eingesetzt.

Die Plattform von Popertee bringt Anbieter von Immobilien mit Marken zusammen, die kurzfristig – für ein bis zwei Tage – Raum für außergewöhnliche Verkaufsaktionen buchen möchten. Das Angebot eignet sich sowohl für kleinste Startups als auch für Großunternehmen. Mit einem Popup-Store können sie eine Produkteinführung in einem neuen Markt testen. Sie können ihn für experimentelles Marketing nutzen oder probeweise zur Präsentation einer Onlinemarke in der Offline-Welt.

 

Als Popup-Store eignen sich nicht alleine Ladenlokale

Für einen Popup-Store können bei Popertee nicht alleine klassische Ladenlokale gebucht werden, sondern zum Beispiel auch Outdoor-Flächen sowie Plätze in Theatern, Kinos und Galerien. Besitzer solcher Flächen können sie kostenfrei auf der Plattform anbieten. Interessenten können dann passende Flächen unter „Find a Place“ suchen, finden und gleich buchen. Bei der Auswahl geeigneter Verkaufsfläche kann aber auch die Empfehlungs-Engine „Popscore“ zum Einsatz kommen.

 

Popscore KI bringt Marken zu ihren Zielgruppen

Das Tool Popscore von Popertee nutzt Daten aus sozialen Medien und Verhaltensdaten von Konsumenten an den jeweiligen Standorten, an denen Popup-Store-Flächen zur Verfügung stehen. Zudem fließen in die Analysen demografische Daten wie Alter und Geschlecht ein.

Anhand der Daten werden die bei Popertee gelisteten Standorte für Popup-Stores anhand einer „Popscore“ Skala von 0 bis 100 bewertet, wie geeignet sie für einen Popup-Store der jeweiligen Marke sind. So bietet Popscore seinen Kunden genau die Flächen, an denen ihre Zielgruppen am besten erreichbar sind. Popscore soll darüber hinaus in der Lage sein, die Wirkung der jeweiligen Popup-Store Kampagne zu messen.

Gegründet wurde das Startup Popertee 2016 in Irland gegründet. Gründerin und Geschäftsführerin ist Lucinda Kelly.